Birgit Heller ThPQ 163 (2015), 162–170
 
Das gute Sterben ist nicht für alle dasselbe
Interreligiöse und interkulturelle Perspektiven
 

Wenn es um die Frage eines guten Todes geht, dann kann ein Blick in die Traditionen anderer Religionen sehr hilfreich sein, um zu sehen, wie vielfältig die Ansichten sind. Dadurch wird nicht nur das Verständnis für verschiedene Positionen im eigenen Umfeld erweitert, sondern auch das Nachdenken über persönliche Fragen gefördert. Das trifft für diesen Beitrag nicht zuletzt deshalb zu, weil die Autorin, Professorin für Religionswissenschaft an der Theologischen Fakultät in Wien, den Schwerpunkt ihrer Darlegungen auf Therapieverzicht, aktive Sterbehilfe, Todesfeststellung und Organentnahme legt.
(Redaktion)


>> Volltext (PDF – 103 kB)