Aus der Praxis ThPQ 164 (2016), 156–168
 

Die Erfahrungsberichte dokumentieren den Umgang mit Ritualen in der pastoralen Praxis. Sie stammen von zwei Seelsorgerinnen und einem Seelsorger, die in ganz unterschiedlichen kirchlichen Kontexten tätig sind. Irmgard Lehner, Pfarrassistentin in der oberösterreichischen Stadt Wels, beschreibt ihre Erfahrungen mit Ritualkreativität in ihrem pfarrlichen Kontext. Angelika Gassner, Leiterin des Referates für Spiritualität und Exerzitien in der Erzdiözese Salzburg, beschreibt ein Ritual, das in ihrer Arbeit mit Frauen als heilsames Kraftritual erfahren wird. Und der Zisterzienser P. Otto Rothammer schildert eine „Smartphone-Expedition“, die anlässlich eines Jugend- und Missionsfestes im Stift Wilhering (Oberösterreich) stattfand. Die drei Beispiele zeigen eindrücklich den kreativen und unterschiedlichen Umgang mit Ritualen in Kirche und Gesellschaft und belegen damit die vorfindliche Pluralität spiritueller Stile.
(Redaktion)

Irmgard Lehner
     Ritualkreativität in der Pfarre

Angelika Gassner
     Heilsame Rituale

Otto Rothammer OCist
     Die „Smartphone-Expedition“ – eine mp3-liturgische Feier


>> Volltext Lehner (PDF – 75 kB)