Ulrike Bechmann ThPQ 164 (2016), 148–155
 
Macht und Ohnmacht
Religionswissenschaftliche Aspekte zum Verhältnis von Ritual und Magie
 

Magische Handlungen bedienen sich immer auch eines gewissen Rituals, das bestimmte Wirkungen hervorrufen soll. Wie aber verhalten sich Ritual und Magie grundsätzlich zueinander, wodurch unterscheiden sie sich? Die Autorin geht diesen Fragen im Einzelnen nach und zeigt dabei auf, dass die Verwendung der Begriffe oft sehr weitläufig und von Vorurteilen belastet ist. Auch neuere religionswissenschaftliche Untersuchungen belegen ein breites Spektrum der Anwendung in der Praxis. Der tragende Grund solchen Handelns scheint vor allem in dem Protest gegen das Unverfügbare menschlichen Schicksals zu liegen.
(Redaktion)


>> Volltext (PDF – 99 kB)