Thomas Zeilinger ThPQ 164 (2016), 43–53
 
Hass-Post im elektronischen Briefkasten
Zerreißt das Netz die Gesellschaft?
 

Galt das Internet und mit ihm Soziale Medien wie Facebook lange als demokratisch und die Meinungsfreiheit fördernd und damit für gut, so zeigt sich inzwischen immer häufiger auch ihre „dunkle Seite“. Die Rede ist von Hasspostings in Facebook, Cybermobbing bei Schüler/innen und der NSA-Affäre im Bereich des Politischen. Im Rahmen des Beitrags werden nicht nur möglichen Gründe für diese Entwicklungen benannt, sondern medienethische Perspektiven vorgestellt, die sich an Einzelne, an Medienkonzerne und die Ebene von Recht und Politik wenden.
(Redaktion)


>> Volltext (PDF – 114 kB)