Gerhard Marschütz ThPQ 164 (2016), 23–31
 
Einfach Mann und Frau?
Zur katholischen Kritik an der vermeintlichen Gender-„Ideologie“
 

Der folgende Artikel setzt sich für einen konstruktiv-kritischen Dialog mit Gender-Theorien ein und ortet diesbezüglich Nachholbedarf in der katholischen Kirche. Deren Gender-Kritik basiere nämlich auf der ungeprüften Rezeption der verkürzt-vereinfachten Interpretation von Judith Butlers Buch „Gender Trouble“ durch Gabriele Kuby und andere. Gegenüber fundamentalistischen und naturrechtlichen Missverständnissen ist festzuhalten, dass die Gender-Theorie Butlers auf ein „Vokabular bzw. Projekt der Anerkennung“ ziele.
(Redaktion)