Antje Schrupp ThPQ 163 (2015), 270–276
 
Heilige Tage: der „Sabbat“ als Selbstversuch
 

Immer wieder gibt es Debatten um die Einhaltung des Sonntags. Eine kreative und inspirierende, postmoderne Interpretation der Bedeutung des „Sabbat“ liefert der vorliegend geschilderte Selbstversuch. Die Autorin berichtet davon, was es bedeuten kann, an einem Tag „Heiliges“ und nicht nur Nichts zu tun, also Dinge zu tun, die wichtig sind für ein gutes Leben. Dieser Selbstversuch dauert nun schon zwei Jahre und bedeutet die Entdeckung einer neuen Lebensqualität, die nicht von Verboten, sondern von Chancen geprägt ist, eben von der Freude am heiligen Tag.
(Redaktion)