Friedhelm Hengsbach SJ ThPQ 163 (2015), 43–53
 
Die „Kapitalismus“-Kritik des Papstes Franziskus
 

„Evangelii Gaudium“ (EG) hat Aufsehen erregt. Auffallend ist in diesem Zusammenhang die harsche Kritik von Journalisten in Bezug auf die darin enthaltenen Aussagen des Papstes zum Wirtschaftssystem. Der Autor dekonstruiert diese und weist auf das mehrfache prophetische Nein des Papstes hin, der das Wirtschaftssystem als menschenverachtend beschreibt und die zu zunehmenden sozialen Spaltungen führende Macht des Gelds thematisiert. Eingebettet sind die Aussagen von EG zum Wirtschaftssystem in den Gesamtkontext einer Option für die Armen. Die Leser werden geradezu aufgefordert, Religion aus den Privatbereichen herauszuholen und in der Öffentlichkeit die soziale Dimension des Glaubens für die Armen und Bedrängten in Wort und Tat sichtbar werden zu lassen.
(Redaktion)