Andreas Kunz-Lübcke ThPQ 162 (2014), 390–400
 
Kindheitskonzepte der Hebräischen Bibel
 

Obwohl in der Hebräischen Bibel relativ wenig von der Kindheit die Rede ist, zeigt sich doch, dass sie als Lebensphase mit eigenem Wert wahrgenommen wird. Kinder begegnen als (Torah-)Lernende und Gelehrte wie etwa Samuel. Als zunächst Gefährdete und dann Gerettete werden sie dem Typus des antiken Helden gemäß dargestellt – beispielsweise Mose. Ihre Schönheit – man denke an David oder Daniel – korrespondiert mit ihrer Weisheit und ihrem Mut.
(Redaktion)