Hans-Joachim Höhn ThPQ 160 (2012), 227–232
 
Verweltlicht?
Kirche in der modernen Gesellschaft
 
Das Zweite Vatikanische Konzil hat in seiner Pastoralkonstitution den Ort der Kirche klar bestimmt: in der Welt von heute. In seinem Beitrag plädiert der renommierte Kölner Religionsphilosoph und Systematische Theologe Hans-Joachim Höhn dafür, diese Ortsbestimmung ernst zu nehmen. Er skizziert ein Programm christlicher Zeitgenossenschaft, das eine schlichte Anpassung der Kirche an die moderne Gesellschaft ebenso vermeidet wie eine Haltung der Fundamentalopposition. Kirche kann sich – als "Bürgerinitiative des Heiligen Geistes" verstanden – in der modernen Zivilgesellschaft beheimaten.
(Redaktion)