Martha Zechmeister ThPQ 160 (2012), 142–150
 
"Wer stört, wird umgebracht." (Oskar Romero)
Leben und sterben wie Jesus Christus im sozialen Kontext Lateinamerikas
 
In diesem Beitrag wird der Blick auf drei salvadorianische Märtyrer des vergangenen Jahrhunderts gerichtet: Rutilo Grande, Oscar Romero, Ignacio Ellacuria. Es war ihr Lebensanliegen, das Evangelium zu vergegenwärtigen. Dadurch wurden sie zu einer Bedrohung für das Establishment, das ihnen schon bald nach dem Leben trachtete. Solche Systeme der Gewalt gibt es nach wie vor überall auf der Welt, doch das Zeugnis der Märtyrer steht für prophetischen Mut und einen unbeirrbaren Glauben an Jesus Christus und seine Botschaft von einem Leben in Fülle – und dies für alle Menschen.
(Redaktion)