Bernd Jochen Hilberath ThPQ 158 (2010), 364–370
 
Wem gehört die Firmung?
 
Schon in den ersten Zeilen wird deutlich, dass die Firmung nicht der kirchlichen Statistik, den Gemeinden oder dem Firmspender gehört. Aber gehört sie jenen, die in der Firmung das Siegel des Hl. Geistes empfangen? Auch das verneint Bernd Jochen Hilberath – der Hl. Geist ist das Subjekt der Gabe, und die Firmung ist die Initiation in eine Lebensweise, die für das Wirken des Hl. Geistes aufmerksam macht. Eine solche vom Hl. Geist inspirierte Lebensweise ist nicht ohne sichtbare Zeichen; sie achtet alles Lebendige, gibt anderen Raum, versteht sich aus der Beziehung zu anderen, klammert sich nicht an falsche Wahrheiten, drückt sich in heilender Zuwendung aus, relativiert das eigene Mühen und befähigt zum Anfang.
(Redaktion)