Claudia Hofrichter ThPQ 158 (2010), 356–363
 
Eltern, Kirche und die Taufe.
Warum die Kirche Hüterin der Freiheit ist
 
Viele Mütter und Väter wollen ihr Kind unter Gottes Segen stellen und lassen es deshalb taufen. Sie wünschen ihrem Neugeborenen vor allem Geborgenheit und Schutz, wobei diese „Zukunftsabsicherung“ nicht selten in Spannung zur Erwartung der Kirche nach verbindlicher Kirchenzugehörigkeit steht. Claudia Hofrichter, Referentin für Katechese und Mediation im Institut für Fort- und Weiterbildung der Diözese Rottenburg-Stuttgart, erläutert prägnant die theologische Unterscheidung von Segens- und Tauffeier. Sie gibt wertvolle Anregungen für eine zeitgemäße Taufpastoral und -katechese. Ihr Anliegen ist es, durch eine Taufkatechese, die sich sowohl durch vermittelte Tauftheologie als auch gegenseitigen Respekt auszeichnet, „Elternohren zum Klingen zu bringen“.
(Redaktion)