Albert Biesinger / Matthias Gronover ThPQ 158 (2010), 132–139
 
Gemeindekatechese als Familienkatechese
Im Dialog mit den „Zeichen der Zeit“
 
Gemeindekatechese ist, wo sie kompetent durchgeführt wird, religiöse Erziehung und Bildung in Beziehungen. Sie vernetzt Menschen und Gruppen untereinander und erschließt die Gottesbeziehung der in die Katechese verwickelten Menschen. So sind diese Gruppen Teil der Kirche. Der Text geht der Frage nach, wie diese Erschließung der Gottesbeziehung gelingen kann und wo im Verhältnis zur Gesellschaft die Gemeindekatechese als Familienkatechese verortet werden kann. Zwischen Kirche und Gesellschaft befähigt die Gemeindekatechese als Familienkatechese Menschen, sich selbst anzuleiten, sich wechselseitig ihre Gottesbeziehung zu erschließen.

>>Volltext (PDF – 102kB)