Michael Hofer ThPQ 158 (2010), 115–122
 
Information versus Bildung?
Stellenwert und Bedeutung in der sogenannten Wissensgesellschaft
 
Die Unterscheidung von Wissen und Bildung wird in unserer sogenannten Informationsgesellschaft immer mehr zu einem Gegensatz. Unmengen an Informationen fluten täglich auf uns ein, die nur mehr bruchstückhaft verarbeitet werden können. Ein Paradox greift um sich: Die Ressource Wissen ist wichtiger denn je, zugleich verliert sie schneller denn je ihren Wert. Wissen zu haben, informiert zu sein, ist noch nicht Bildung. Der Linzer Philosoph Michael Hofer analysiert in seinem Beitrag die begrifflichen Konturen von Information, Wissen und Bildung und führt in Grundbegriffe des aktuellen Themenschwerpunkts der ThPQ ein.
(Redaktion)