Gregor Maria Hoff ThPQ 158 (2010), 20–29
 
Nach den „neuen Atheismen“
Eine theologische Bestandsaufnahme
 
Bis in die 1960er-Jahre tobte der Streit zwischen Theologie und atheistischer Reli-gionskritik; herausragend war damals der Disput mit Ernst Bloch. Doch dann schien die religionsfreundliche Postmoderne der Gottesfrage den Boden entzogen zu haben. Genauso überraschend aber ist heute die Rückkehr eines neuen Atheismus, der mit Polemik und Verachtung die theistischen Religionen überzieht. Der Salzburger Funda-mentaltheologe Gregor Maria Hoff geht Vertretern und Argumenten des „New Atheism“ nach und skizziert sowohl dessen bedenkenswerte als auch ideologische Seiten.
(Redaktion)