Eberhard Schockenhoff ThPQ 157 (2009), 380–386
 
Warum Fasten und Feiern?
Menschliches Maß und Übermaß
 
Des Menschen Frage nach Maß und Übermaß hat schon in der antiken Philosophie der Lebenskunst ausführliche Erörterung erfahren – stellvertretend sei hier auf Epikur verwiesen. Die christliche Tradition hat sie u. a. in den religiösen Praktiken des Fastens und Feierns tradiert. Gewiss wird man nicht sagen können, dem Christentum sei die Balance zwischen diesen beiden Polen immer gelungen. Vielleicht aber fällt es unserer Zeit am schwersten, beide Pole überhaupt noch zusammenspannen zu können. Der Freiburger Moraltheologe Eberhard Schockenhoff zeigt in seinem Beitrag, worin Sinn und Kunst des Fastens wie Feierns aus christlicher Sicht bestehen.
(Redaktion)