Franz Gruber ThPQ 155 (2007), 393–404
 
„… rette uns vor dem Bösen“ (Mt 6,13)
Grundlinien der christlichen Rede von Erlösung
 
Die Weltreligionen sind Erlösungsreligionen. Seit Anfang steht in ihrem Zentrum die Frage nach Erlösung angesichts des entfremdeten und unheilvollen Lebens, was mit dem komplexen Begriff des Bösen artikuliert wird. Der Linzer Theologe Franz Gruber zeigt in seinem Beitrag nicht nur die Krise der aktuellen christlichen Rede von Erlösung, sondern auch ihr spezifisches Profil: ihr Bekenntnis zur erlösenden Kraft der Liebe, deren Realsymbol Jesus Christus ist.
(Redaktion)