Auf dem Pilgerweg – zwei Erfahrungsberichte ThPQ 155 (2007), 273–282
 

Walter Wimmer
     Pilgern ist Beten mit den Füßen

Maximilian Strasser
     Nach-Gedachtes zu zwei Wallfahrten

 
Was beschäftigt Pilgernde auf ihrem Weg? Welche Erlebnisse prägen sie? Zwei Erfahrungsberichte geben exemplarisch Einblick.
Pfarrer Walter Wimmer leitet aus der Reflexion seines Weges nach Santiago de Compostela eine „Theologie der Füße“ ab und meditiert spirituelle und pastorale Grundhaltungen, die den Wegerfahrungen entsprechen.
Der Linzer Dompfarrer Maximilian Strasser gibt mit seinem „Nach-Gedachten“ Einblick in Konzeption, Planung und Durchführung von Gruppen-Wallfahrten der Dompfarre nach Mariazell. Anregend ist die Tatsache, dass das Unterwegssein die Pilgernden zunehmend verbindet, und wie die Wallfahrten im Leben der Pfarre und der einzelnen prägend präsent bleiben.
(Redaktion)