Christoph Niemand ThPQ 154 (2006), 365–374
 
Gegenwart als „wahrgenommene“ Zukunft
Erfahrungen und Einschätzungen von Zeit im Neuen Testament
 
Die Erwartung einer neuen, besseren Zeit findet sich immer und überall. Auch die Bibel kennt diese Erwartung, sie spitzt sich geradezu zu, wenn Jesus das Kommen der Gottesherrschaft verkündet und es in seinem Wirken da und dort sichtbar werden lässt. Aber Jesu gewaltsamer Tod verändert die Situation der Jünger grundlegend. Wie die Jünger diese unerhörte Wende meistern und die Botschaft vom Kommen des Reiches Gottes weiter verkünden können, welches auch wir heute noch erbitten, das zeigt der Verfasser in spannender Weise auf.
(Redaktion)