Richard Potz ThPQ 154 (2006), 42–54
 
Europäische Einigung als Herausforderung an die europäische Orthodoxie
 
Im Zusammenhang mit der Osterweiterung der Europäischen Union sind in der Öffentlichkeit viele Fragen politischer, wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Art diskutiert worden. Die religiöse Seite wurde wenig thematisiert, obwohl gerade diese Frage durch den besonderen Status der orthodoxen Kirchen von großer Bedeutung ist. Der folgende Beitrag von R. Potz, einem ausgewiesenen Spezialisten für Religions- und Kulturrecht, führt den Leser überaus kenntnisreich und mit vielen historischen Hintergrundinformationen in die Problematik ein und öffnet den Blick dafür, welche Konsequenzen sich aus der Einbindung der orthodoxen Kirchen in die Europäische Gemeinschaft ergeben.
(Redaktion)