Christoph Jacobs ThPQ 153 (2005), 264–276
 
Mit Leidenschaft für Gott und sein Volk:
Berufen zur Seelsorge in Zeiten pastoralen Wandels
 
Die Seelsorge stellt für die haupt-und ehrenamtlich Tätigen eine große Herausforderung nicht nur hinsichtlich ihrer pastoralen Professionalität dar, sondern vor allem auch im Blick auf ihre Motivation. Gegen den Trend bloß analytischer Kritik und einer Beschreibung zunehmender Belastungen versucht der Paderborner Professor für Pastoraltheologie und Pastoralpsychologie Christoph Jacobs vor allem auch die persönliche Freude am Beruf und am missionarischen Zeugnis für den Glauben als existenzielles Element wider alle "Kirchenmüdigkeit" aufzuzeigen. Ermutigende Worte zur Aktualisierung der Sendungsaufgabe der Kirche von heute.
(Redaktion)