Christine Drexler ThPQ 153 (2005), 172–183
 
Den Gefangenen die Entlassung verkünden?
Theologische und soziale Bedeutung von Gefängnisseelsorge
angesichts offener und verborgener Gewaltstrukturen
 
Gefängnis und Gewalt liegen in unserem Denken eng beisammen, zumeist freilich insofern, als wir die vielfältigen Formen von Gewalt der inhaftierten Verbrecher assoziieren. Weniger offensichtlich ist, dass neben der Gewalt unter Häftlingen auch der gesellschaftlich erwünschte Strafvollzug mit dem Ziel der Resozialisierung strukturell Gewalt gegenüber den Straftätern ausübt. Diesem Thema geht Christine Drexler, selbst erfahren in der Gefängnisseelsorge, anhand der Frage nach der theologischen und sozialen Bedeutung dieser Seelsorge nach.
(Redaktion)