Christoph Freilinger ThPQ 152 (2004), 346–356
 
"Erhebet die Herzen!"
Zur Achtsamkeit in der Liturgie
 
Der Vollzug der Liturgie steht und fällt mit der Aufmerksamkeit aller Beteiligten am liturgischen Geschehen der Gemeinde. Achtsamkeit ist hierbei aber gerade die Möglichkeitsbedingung liturgischen Handelns. Doch wie steht es um diese Wachheit und Gegenwärtigkeit in unseren Gottesdiensten? Wie bewusst ist den Liturgen und den Feiernden, dass erst ihre innere Sammlung der Präsenz Gottes Raum gibt? Der Autor, Assistent am Institut für Liturgiewissenschaft und Sakramententheologie der Linzer Theologischen Fakultät, arbeitet in seinem aufschlussreichen Beitrag die heute oft zuwenig bedachte Relevanz der Achtsamkeit in der Liturgie heraus.
(Redaktion)