Fulbert Steffensky ThPQ 152 (2004), 339–345
 
Aufmerken ist besser als das Fett von Widdern (1 Sam 15,22)
 
Achtsamkeit ist ein Grundbegriff der fernöstlichen Religiosität, der auch im christlich geprägten Westen eine immer stärkere Resonanz auslöst. Lässt sich dieser Begriff und sein Inhalt in der biblisch-christlichen Existenzhaltung entziffern? Diese Fragen stellten wir dem renommierten Theologen und Autor Fulbert Steffensky. Der ehemalige Benediktinermönch und em. Professor für evangelische Religionspädagogik entfaltet in seinem Artikel eine inspirierende Betrachtung der Achtsamkeit. Der Autor zeigt, dass deren Gehalt als Aufmerksamkeit des Hörens, der Herrschaftsfreiheit oder der Gnade in unserer Tradition verankert ist.
(Redaktion)

>>Volltext (PDF – 1301 kB)