Jürgen Ebach ThPQ 152 (2004), 275–283
 
Menschsein mit, nicht durch Arbeit
Zum Thema "Arbeit" in der hebräischen Bibel
 
Biblische Erfahrungen, Reflexionen, Weisungen und Träume zum Thema Arbeit können Aspekte und Dimensionen des Themas in Erinnerung bringen, die in gegenwärtigen Diskursen aus dem Blick geraten. Dazu gehört die Auffassung, dass Arbeit zum Menschsein gehört, der Mensch aber nicht durch Arbeit zum Menschen wird. Dazu gehört ebenso die Rede von einem körperlich arbeitenden Gott, die in Erzählung und Gebot formulierte Forderung einer Komplementarität von Arbeit und Ruhe, Tun und Unterlassen und nicht zuletzt der in Sabbat und Sabbatjahr realisierte Verzicht auf die Maximierung des Ertrags als letztes Ziel von Arbeit.
(Redaktion)