Michael Hochschild ThPQ 152 (2004), 117–130
 
Rendezvous mit Gott
Eine soziale Topografie des Klosters von heute
 
Zu den überraschenden Phänomenen der religiösen Landschaft heute gehört das neu erwachte Interesse am Kloster. Klöster sind wieder in – sei es aus kulturellen, wirtschaftlichen oder spirituellen Gründen. Doch was steckt hinter diesem Trend? Eine modische Welle? Unverbindliche Innerlichkeit? Oder ein neues Paradigma von Religiosität? DDr. Michael Hochschild, Professor für Zeitdiagnostik in Paris und gefragter Referent sowie Autor zu religionssoziologischen Themen, rollt in seinem Beitrag bildhaft-inspirativ und zugleich analytisch anspruchsvoll die Hintergründe für das Interesse am kontemplativen Mehrwert des Christentums auf.
(Redaktion)

>>Volltext (PDF – 2988 kB)