Franz Gruber ThPQ 151 (2003), 389–399
 
Die Transzendenz der Liebe
Theologische Anmerkungen zur personalen Gottesbeziehung
 
Die christliche Religion artikuliert das Verhältnis zur Transzendenz im Modell menschlicher Beziehungen. Ihr tiefster Ausdruck ist darum die Aussage, dass Gott Liebe ist (1 Joh 4,8). Allerdings stößt heute das personale Gottesbild auf große Skepsis. Der Linzer Dogmatiker Prof. Franz Gruber arbeitet in seinem Aufsatz die personalisierende und transzendierende Kraft der Liebe heraus. Er zeigt darin auf, warum transzendente Liebe die erfüllendste Antwort auf das Existenzproblem des Menschen ist.
(Redaktion)