Karl Gabriel ThPQ 151 (2003), 115–123
 
Die alternde Kirche in einer alternden Gesellschaft
 
Die demografische Entwicklung der westlichen Industriegesellschaften weist einen eindeutigen Trend auf: Der Anteil der Älteren in der Bevölkerung nimmt zu. Dieses Phänomen wird in Zukunft besonders die Sozialgestalt der Kirche mitprägen. Der renommierte Theologe und Soziologe DDr. Karl Gabriel, Professor für Christliche Sozialwissenschaften an der Universität Münster, spricht jedoch von einer "Überalterung" der Kirche und sieht die Ursache dafür in der Tradierungskrise des Glaubens. Allein, diese Krise birgt auch ihre Chancen – aber erst die Zukunft wird zeigen, ob sie genützt worden sind oder nicht.
(Redaktion)