Christoph Jacobs ThPQ 150 (2002), 239–251
 
Mit der ganzen Person
Das Leid der anderen als Herausforderung an SeelsorgerInnen
 
Mitleid kann zum eigenen Leid werden. Das erfahren ganz besonders jene, die auch im Beruf leidenden Menschen begegnen. Wie können Seelsorgerinnen und Seelsorger mit dem Schmerz und der Ohnmacht anderer umgehen? Wie können sie ganzheitlich mit-leiden und dennoch glücklich werden? Unser Autor ist Priester der Diözese Paderborn und arbeitet als Professor für Pastoraltheologie und Pastoralpsychologie am Priester-seminar, in der Persönlichkeitsentwicklung und der therapeutischen Begleitung.
(Redaktion)