Rudolf Englert ThPQ 150 (2002), 24–34
 
Religionspädagogik – ein Fremdkörper im theologischen Studium?
 
Der Druck wächst, dass auch ein universitäres Studium primär der Berufsausbildung zu dienen habe. Da vor allem der Religionsunterricht das zukünftige berufliche Betätigungsfeld vieler Theologie-Studierender ist, bekommt die Religionspädagogik ein umso größeres Gewicht. Dass sich dieses Fach aber selbst nicht nur als Anwendungswissenschaft versteht, zeigt der Professor für Religionspädagogik an der Universität Essen und begründet zugleich den theologischen Charakter seiner Disziplin.
(Redaktion)

>>Volltext (PDF – 219 kB)