Ferdinand Reisinger ThPQ 149 (2001), 247–256
 
Alles vergebliche Liebesrnüh?
Zur Soziallehre der Kirche und zu ihrer praktischen Umsetzung
 
Seit 110 Jahren entwickelt die katholische Kirche eine eigenständige kirchliche Soziallehre. Hat diese Einfluss auf politische Entwicklungen? Der Linzer Professor für Gesellschaftslehre und Pastoralsoziologie fragt nach dem Selbstverständnis dieser theoretischen Bemühungen und nach den Wegen, auf denen diese zu einer veränderten Praxis führen.
(Redaktion)