Winfried Haunerland ThPQ 149 (2001), 114–124
 
"Lebendig ist das Wort Gottes" (Hebr 4,12)
Die Liturgie als Sitz im Leben der Schrift
 
Bei aller Wertschätzung der Sakramente ist im vergangenen Jahrhundert auch in der katholischen Kirche die Bedeutung der Schrift wieder stärker ins Bewusstsein getreten. So gehört seit dem II. Vatikanischen Konzil die Verkündigung des Wortes Gottes zu jeder gottesdienstlichen Versammlung. Welchen Zugang zur Schrift die Liturgie eröffnet, fragt der Linzer Professor für Liturgiewissenschaft und Sakramententheologie.
(Redaktion)

>>Volltext (PDF – 427 kB)