Ludger Schwienhorst-Schönberger ThPQ 148 (2000), 358–368
 
Gottesbilder des Alten Testaments
 
Auch wo polytheistische Göttervorstellungen abgelehnt werden, verlangen die verschiedenen Transzendenzerfahrungen eine Vielzahl von Gottesbildern. Dabei haben wir keine andere Möglichkeit über Gott zu sprechen als in Metaphern. Was dies bedeutet und wie dies in den Schriften der Bibel zum Ausdruck kommt, zeigt der Passauer Ordinarius für Alttestamentliche Exegese auf.
(Redaktion)