Franz Gruber ThPQ 148 (2000), 240–249
 
"Und es gab noch keinen Menschen" (Gen 2,5)
Grundprobleme einer Theologie der Schöpfung
 
Die christliche Rede von der Schöpfung kann nicht unberührt bleiben von dem Weltbild, das durch das zeitgenössische naturwissenschaftliche und philosophische Denken geprägt ist. Der Linzer Hochschuldozent für Dogmatik nimmt diese Herausforderung an und greift so Grundfragen der Schöpfungstheologie auf.
(Redaktion)