Matthias Scharer ThPQ 148 (2000), 169–175
 
Spiritualität als Schulkultur
 
Eine tragfähige Spiritualität kann nicht auf gottesdienstliche Vollzüge beschränkt sein. Auch für die Schule gilt deshalb, dass Impulse für eine geerdete Frömmigkeit nicht allein von religiösen Übungen beziehungsweise mehr oder weniger regelmäßig angebotenen Gottesdiensten abhängen dürfen. Der Innsbrucker Professor für Katechetik/Religionspädagogik beschäftigt sich mit einer Schulkultur, die als Ganze spirituell verstanden werden kann.
(Redaktion)