Maria Widl ThPQ 147 (1999), 363–370
 
Gott im Weltlichen wahr-nehmen
Implizite Symbolik als evangelisatorische Qualität der Kirche
 
Die Kirche handelt nicht nur symbolisch in einzelnen ihrer Handlungsfelder, sie ist selbst Symbol, und ihrer ganzen Existenz kommt damit symbolische Bedeutung zu. Was aber bedeutet das in der nachchristlichen Gesellschaft der Postmoderne? Konsequenzen für das kirchliche Selbstverständnis und die ekklesiale Praxis zeigt die in Wien lebende und in Würzburg habilitierte Pastoraltheologin auf.
(Redaktion)