Louis Mauvais ThPQ 147 (1999), 163–170
 
Pastorale Neustrukturierungen in Frankreich
Das Beispiel der Erzdiözese Besançon
 
Nicht nur die deutschsprachigen Diözesen stehen vor der Frage, mit welchen diözesanen Strukturen den konkreten pastoralen Herausforderungen der Gegenwart begegnet werden kann. Daß auch andere Ortskirchen nach Antworten suchen, wird meist mit dem Hinweis auf neue Gemeindestrukturen in Lateinamerika und Afrika zumindest zur Kenntnis genommen. Weniger bekannt ist, daß auch in der unmittelbaren Nachbarschaft erstaunliche Prozesse initiiert wurden, die grundlegende Strukturveränderungen in der Pastoral möglich erscheinen lassen. Die in vielen französischen Diözesen begonnenen Projekte sind sicher nicht einfach auf Deutschland und Österreich zu übertragen, können aber vielleicht in der Differenz auf blinde Flecken unserer Fragestellungen oder Wahrnehmungen aufmerksam machen. Auf Bitten der ThPQ hat deshalb der Generalvikar des Bischofs von Besançon den Weg dokumentiert, den seine Diözese in den vergangenen Jahren zurückgelegt hat.
(Redaktion)