Hanna-Renate Laurien ThPQ 147 (1999), 132–138
 
Theologie – Luxus oder Notwendigkeit?
 
Ob angesichts geringerer finanzieller Mittel die Kirche weiterhin Geld für die theologische Wissenschaft bereitstellen soll, wird vielen fragwürdig. Denn Aufwendungen für die Seelsorge im engeren Sinn und die caritativen Aufgaben scheinen drängender zu sein. Gleichzeitig aber ist auch das finanzielle Engagement des Staates für Religionsunterricht und theologische Fakultäten immer weniger selbstverständlich. Unsere Autorin, Politikerin in Berlin und langjähriges Mitglied des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, stellt den bleibenden Wert der Theologie für Kirche und Staat heraus.
(Redaktion)