Ludwig Ecker ThPQ 146 (1998), 156–165
 
Verkehrsopfer, Verzichtsopfer, Meßopfer …
Einheit und Kontradiktion in der Opfersprache – Für eine konsistente
Opfertheorie nach René Girard
 
Einen eigenständigen Ansatz zur Interpretation der (religiösen) Rede vom Opfer bietet die „mimetische Theorie“, die René Girard entwickelt hat. Ludwig Ecker, Assistent am Institut für Kirchenrecht der Katholisch-Theologischen Hochschule Linz, möchte in diese Theorie einführen und Perspektiven einer theologischen Rezeption aufweisen.
(Redaktion)