Bernhard Laux ThPQ 144 (1996), 28–37
 
Von der Partnerschaft zum Singledasein?
 
Bedroht der Trend zum Single-Dasein die klassische Lebensform der Ehe und Familie? Welche Systemzwänge der Moderne fordern das Alleinleben? Welche Sozialbeziehungen sind dann aber noch möglich? Unser Autor analysiert die Trends, zeichnet die typischen Single-Identitäten nach, räumt mit einigen Vorurteilen über den typischen „swinging Single“ auf. Die Erwartungen der Menschen an die Partnerschaft scheinen sich auch in der Moderne nicht allzustark verändert zu haben; nur deren Realisierung ist schwieriger geworden. – Bernhard Laux ist Soziologe, Pädagoge und Theologe und in der kirchlichen Familienarbeit tätig.
(Redaktion)