Hanjo Sauer ThPQ 142 (1994), 40–46
 
Gleichheit der Religionen?
Reflexionen zur Arbeit der SOS-Kinderdörfer angesichts einer pluralistischen Welt
 
Der Autor, Professor für Fundamentaltheologie an der Theologischen Hochschule in Linz, war jahrelang Mitarbeiter im SOS-Kinderdorf International, wo er u.a. für den Aufbau der Hermann Gmeiner Akademie und der Kinderdörfer in Ägypten mitverantwortlich war. Einer der pädagogischen Grundsätze des Kinderdorfes sieht vor, daß die religiöse Erziehung des Kindes in der Verantwortung der Kinderdorfmutter liegt: die Organisation als ganze, obwohl aus katholischer Weltanschauung gegründet, schreibt keine Konfessionalisierung vor. Auf dem Hintergrund der Erfahrungen mit dem SOS-Kinderdorf denkt der Autor über das Schlagwort der „Gleichwertigkeit der Religionen“ nach.
(Redaktion)