Franz Georg Friemel ThPQ 140 (1992), 27–34
 

Recht auf Eucharistie

 
Der Verfasser, Professor für Pastoraltheologie am Theologischen Studium in Erfurt, zeigt, wie problematisch es ist, vom „Recht auf Eucharistie“ zu sprechen, weil es sich bei dieser um den grundlegenden Lebensvollzug der Kirche handelt, und eben nicht um ein „Recht“, das gewährt oder auch vorenthalten werden kann. Ohne Eucharistie ist die Kirche nicht mehr Kirche.
(Redaktion)